Das Familienmagazin fürs Ruhrgebiet

Suche
Close this search box.

Tipps auf dem Weg zum Studium

Tipps auf dem Weg zum Studium: Jugendliche sitzen mit Laptops nebeneiander
Bildnachweis: © CrispyPork - shutterstock.com

Tipps auf dem Weg zum Studium – Was will ich eigentlich studieren?

Es ist geschafft: Das Abi in der Tasche, die Schulzeit erfolgreich hinter sich gebracht – jetzt soll es mit dem Studium weitergehen. Doch während die einen schon lange wissen, was sie studieren werden, haben die anderen noch so gar keine Vorstellung davon, was sie studieren wollen und können. Insbesondere dann ist es sinnvoll, nicht gleich nach einem konkreten Studienfach zu suchen, sondern sich zunächst über eine Studienrichtung klar zu werden. Am einfachsten geht das, wenn man sich einige grundlegende Fragen stellt, um letztlich ein Studienfach zu finden, das passt, mit dem man sich wohlfühlt und das man auch bis zum Abschluss bringt.

Wahl des Studienfachs

Denn die Zahl der Studienabrecher:innen wächst seit Jahren – rund ein Drittel aller Studierenden verlässt die Hochschule ohne Abschluss. Deshalb sollte man sich, ehe es ans Studieren geht, zunächst einmal überlegen, was einem wirklich Spaß macht – ganz unabhängig vom späteren Berufswunsch und den Karriereaussichten. Schließlich ist die Wahl des Studienfachs eine Entscheidung, die grundlegenden Einfluss auf die Zukunft und den jeweiligen Lebensweg hat.

Wer zum Beispiel viele Dinge gleichzeitig spannend findet, kann versuchen, seine Interessen miteinander zu kombinieren. Wenn allerdings die Vorlieben nicht zu den eigenen Begabungen passen, macht ein Studium in diesem Bereich wenig Sinn. Wer sich vielleicht für Medizin interessiert, aber nur wenig Talent in den naturwissenschaftlichen Fächern hat, sollte sich sehr genau überlegen, ob dieser Studiengang geeignet ist.

9.000 Studienprogramme

Aber aus den über 9.000 Studienprogrammen, die Studienanfänger:innen offenstehen, dürfte für alle etwas dabei sein. Es lohnt sich auf jeden Fall, auf die Suche zu gehen, bevor man sich für eines der Angebote entscheidet. Und wer sich bei der Entscheidung alleine überfordert fühlt, der sollte sich zum einen mit Familie, Lehrer:innen und Freund:innen beraten. Darüber hinaus helfen verschiedene Berufs- und Studienberatungen bei der Suche.

Auch die Arbeitsagentur bietet reichlich Informationen und Tipps zum Thema Studium. Studienfilme geben Einblicke in das Studien- und Arbeitsumfeld. Reportagen von Studierenden helfen mit persönlichen Erfahrungsberichten. Und mit Wissentests von „Studiencheck“ findet man heraus, ob für den Wunschstudiengang das notwendige Wissen in diesen Bereichen vorhanden ist.

Die Frage, wie es nach dem Abitur weitergeht, sollte man allerdings nicht zu lange aufschieben. Termine für möglicherweise notwendige Tests und Bewerbungsfristen liegen an vielen Hochschulen bereits um die Abiturtermine.

Hier bekommt ihr mehr Infos:

hochschulkompass.de

arbeitsagentur.de

 

Mehr zum Thema Ausbildung & Studium gibt es hier

Julia Schröder
Author: Julia Schröder

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Kalender
Loading...