Das Familienmagazin fürs Ruhrgebiet

Girls’Day und Boys’Day am 28. April 2022

girlsday boysday
Bildnachweis: kompetenzz

„Es zählt, was Du willst!“ – Dieses Motto begleitet den Girls’Day und Boys’Day die Zukunftstage für mehr Vielfalt und Chancengleichheit am 28. April 2022. Bereits seit 2011 lernen Schülerinnen und Schüler an diesem Tag alljährlich Berufe kennen, die laut Rollenklischee und tradierten gesellschaftlichen Vorstellungen nicht für ihr Geschlecht gemacht sind.

Girls’Day und Boys’Day – Was ist das?

Der Praxistag bietet Mädchen und Jungen ab der fünften Klasse die Möglichkeit, in diese bislang unbekannten Arbeitswelten zu schnuppern und den für sie passenden Beruf zu finden – frei von Klischees, entsprechend ihrer Interessen und Kompetenzen.

Dazu finden am Girls’Day und Boys’Day Mitmach-Aktionen vor Ort in Unternehmen, Betrieben, Einrichtungen, Hochschulen und Forschungszentren statt. Während Mädchen einen Blick hinter die Kulissen der handwerklich technischen oder technisch-naturwissenschaftlichen Berufswelt erhalten, sammeln Jungen Erfahrungen in Institutionen aus den Bereichen Gesundheit und Pflege, soziale Arbeit, Erziehung und Bildung und vieles mehr.

Die passenden Betriebe können im Boys’Day und Girls’Day-Radar entdeckt werden. Da noch immer die Corona-Situation die Umsetzung des Projekts erschwert, gilt der Hinweis: Alle Schülerinnen und Schüler unterliegen analog zu den Mitarbeitenden vor Ort den betrieblichen Hygienevorschriften.

Außerdem teilt der Veranstalter auf seinen Webseiten mit, dass die Teilnehmenden als das jeweilige Geschlecht anerkannt werden, als das sie sich selbst empfinden. Sollte den betroffenen Mädchen oder Jungen unklar sein, ob sie am Boys’Day oder Girls’Day teilnehmen sollen, können sie sich bei der bundesweiten Koordinierungsstelle des jeweiligen Zukunftstages melden.

Weitere Infos:www.girls-day.de oder www.boys-day.de

Nicola Wirtz
Author: Nicola Wirtz

Geschäftsführung

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Kalender
Loading...