Das Familienmagazin fürs Ruhrgebiet

Suche
Close this search box.

Freizeittipps für die Osterzeit

Bildnachweis: ©Zamurovic Brothers - shutterstock.com

Die Osterferien stehen vor der Tür und bieten viel Zeit für tolle Unternehmungen für Kinder und Familien. Für alle, die bislang noch keine konkreten Pläne haben: Das REVIERkind hat sich umgeschaut und jede Menge Veranstaltungen und Ausflugstipps entdeckt, die wir gerne weitergeben. Mehr davon gibt es in unserem Veranstaltungskalender im Heft und auf unserer Webseite.

Bildnachweis: ©Bilstein e.V.

NATURERLEBNIS BILSTEINTAL
Auf den Spuren von Luchs und Höhlenbär
Das Bilsteintal in Warstein hat für einen abenteuerlichen (Ferien-)Tag so einiges zu bieten: einen Wildpark, in dem Luchse, Wildschweine, Rot- und Sikahirsche, Waschbären und Füchse bei freiem Eintritt beobachtet werden können; den Waldspielplatz am Bilsteinbach, auf dem die Kids toben und planschen können so wie die faszinierende Natur des Bilsteintals: Felsen, Höhlen, uralte Bäume, Spazierwege. Und dann ist da noch die faszinierende Unterwelt der Bilsteinhöhle. Als dem Waldarbeiter Franz Kersting im September 1887 bei Wegebauarbeiten im Bilsteintal ein tiefer Felsspalt auffiel, konnte er nicht ahnen, dass er den Zugang zur längsten Höhle seiner Heimatstadt entdeckt hatte: 1.850 Meter Höhlengänge wurden bis her erforscht. Rund 400 Meter der Bilsteinhöhle sind für Besucher erschlossen. Typisch für die Höhle ist der Wechsel zwischen engen Spalten und geräumigen unterirdischen Hallen. Ein Besuch lohnt sich für große und kleine Höhlenbegeisterte – der Weg ist für alle Altersklassen geeignet ausgebaut. Es gibt spannende Informationen zur Entstehungsgeschichte der Höhle, mit Fantasie lassen sich einige Figuren in den faszinierenden Tropfsteingebilden erkennen, und manchmal trifft man noch auf heutige Höhlenbewohner – Feuersalamander und Fledermäuse. Interessierte Besucher haben außerdem die Möglichkeit, sich eine Auswahl an Funden aus der Bilsteinhöhle in der Info-Ausstellung »BilstEinblicke« in der Alten Jugendherberge anzusehen Für das leibliche Wohl ist mit der „Warsteiner Waldwirtschaft“, die direkt am Parkplatz P1 zu finden ist, bei einem Ausflug ins Bilsteintal ebenfalls gesorgt.

Weitere Infos: bilsteintal.de

 

Bildnachweis: ©Märchenbühne Dortmund

MÄRCHENBÜHNE DORTMUND
Puse und Muckel und die Osterwerkstatt

Die Märchenbühne spielt am ersten Ferienwochenende ein österliches Puppentheaterstück im evangelischen Gemeindehaus in Dortmund-Berghofen. Die beiden Schäfchen Puse und Muckel wundern sich darüber, dass der Osterhase noch nicht auf dem Bauernhof war, um die Eier von Mama Huhn abzuholen. Sie machen sich auf den Weg, um die Osterwerkstatt zu suchen. Dabei führt sie ihr Weg durch den Zauberwald, und ein lustiges Abenteuer erwartet sie… Ob sie Großvater Osterhase finden werden? Ein 45-minütiges Stück mit Musik und erzählten Mitmachgeschichten und viel Spaß für Kinder ab dreieinhalb Jahren (Empfehlung für das Mindestalter).
Weitere Stücke und Termine der Märchenbühne gibt es auf der hier.
Termine: 23. und 24. März, jeweils um 15 Uhr
Spielort: Ev. Gemeinde haus in Dortmund-Berghofen, Fasanenweg 22, in der Nähe des Phönixsees
Tickets: 7,50 Normalpreis Euro; Kartenbuchung über die Webseite oder unter 0231-427112

Weitere Infos: die maerchenbuehne.de

 

Bildnachweis: ©mondo mio! Kindermuseum

MONDO MIO! KINDERMUSEUM
Deine Stimme – Dein Recht!
Die Gleiche Rechte für alle Kinder der Welt! Bei diesem Osterferienworkshop im mondo mio! Kindermuseum in Dortmund lernen Kids zwischen acht und zwölf Jahren Kinder aus verschiedenen Teilen der Erde und ihren Alltag kennen. Welche Rechte haben diese Kinder? Und wie unterscheiden sich diese von den Rechten der Kinder in Deutschland? Gemeinsam wird überlegt, wie auf Ungerechtigkeiten aufmerksam gemacht werden kann, und die Ideen werden gestalterisch umgesetzt.
Das Ferienprogramm findet im Museum und draußen im Westfalenpark statt. Für Spiel, Spaß und Bewegung wird genauso gesorgt sein wie für ein leckeres, warmes Mittagessen. Eine Voranmeldung ist bis zum 22. März erforderlich.
Termine: 2. bis 5. April, jeweils von 9 bis 15 Uhr
Kosten: 100 Euro pro Kind
Alter: 8 bis 12 Jahre; max.12 Kinder

Weitere Infos: mondomio.de

 

Bildnachweis: ©Neanderthal Museum

NEANDERTHAL-MUSEUM
Ferien in der Steinzeitmehr
Unweit des Ortes, an dem vor mehr als 160 Jahren der weltberühmte Neanderthaler gefunden wurde, steht mitten in einem Wan der- und Naturschutzgebiet in Mettmann das Neanderthal-Museum. Das Museum bietet in den Ferien tolle Angebote für Kinder an. So können Kids ab sechs Jahren mit Oma und Opa am 3. und 4. April in die Steinzeit reisen und in der Steinzeitwerkstatt gemeinsam Steinzeitmesser anfertigen. Für Kinder ab acht Jahren stehen am 28. März und am 3. April ein Steinzeitkrimi und ein Feuerstein-Workshop auf dem Programm. Am 27. März können alle ab sechs Jahren an einer spannenden Mitmachführung teilnehmen und/oder in einem Workshop erfahren, wie die Menschen in der Steinzeit ohne elektrisches Licht zurechtgekommen sind, eine eigene steinzeitliche Lampe aus Ton anfertigen sowie ein Höhlenbild mit Farbpigmenten malen. Am 2. April besuchen Kids ab sechs Jahren im Rahmen des Steinzeittages die Neanderthaler im Museum und sehen, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Dann geht es durch den Wald zur Steinzeitwerk statt, wo das steinzeitliche Jagen mit Speeren ausprobiert und ein steinzeitliches Amulett hergestellt wird. Außerdem können die kleinen Entdecker und Abenteurer an den Mottotagen in den Ferien teilnehmen. Die verschiedenen Tagesprogramme finden in der Steinzeitwerkstatt, im Museum und im Außengelände statt. Wasserflaschen und Pausensnacks müssen mitgebracht werden. Ein Mittag essen ist im Preis enthalten.

Termine und Kosten:

Mit Oma und Opa in die Steinzeit: 3.4., 10 bis 12 Uhr, und 5.4, 11 bis 13 Uhr; Alter: ab 6 Jahren; Kosten: 9 Euro/ Person zzgl. Eintritt; VVK online
Feuersteinschatz der Steinzeit: 28.3., 11 bis 13 Uhr, und 3.4., 13 bis 15 Uhr; Alter: ab 8 Jahren; Kosten: 18 Euro/Person; VVK online
Steinzeitkrimi: 28.3., 15 bis 17 Uhr; Alter: ab 8 Jahren; Kosten: 18 Euro/Person; VVK online
Steinzeitlicht und Höhlenkunst: 27.3. und 4.4., jeweils 14 bis 16 Uhr; Alter: ab 6 Jahren; Kosten 18 Euro/Person; VVK online
Mitmachführung: 27.3., 10.20 bis 11.20 Uhr; Alter: ab 6 Jahren; Kosten: 4 Euro/Person zzgl. Eintritt; VVK online
Steinzeittag: 2.4., 11 bis 14 Uhr; Alter: ab 6 Jahren; Kosten: 26 Euro/Person; VVK online

Mottotage in den Ferien:
2.4. „Im Wald“, 3.4. „Mammut“, 4.4. „Eiszeitwelten“, 5.4. „Überraschungstag“, jeweils 9 bis 15 Uhr
Alter: ab 6 bis 9 Jahren
Kosten: 58 Euro/Person inkl. Eintritt & Material; VVK online

Weitere Infos: neanderthal.de

 

Bildnachweis: ©Wildnisschule

WILDNISSCHULE RUHR
Amphibienwanderung für die ganze Familie mit dem Froschkönig der Wildnisschule
In der Wildnisschule Ruhr in Hattingen können Familien mit Kindern von vier bis zehn Jahren jeden Freitag und Samstag im März mit dem bekannten Naturführer Martin Maschka eine Amphibienwanderung unternehmen. Dabei erfahren die Teilnehmer Spannendes aus der Welt der heimischen Amphibien, und warum wir sie schützen sollten. Taschenlampen müssen mitgebracht werden, und Kinder müssen unbedingt eine Warnweste tragen. Die Wanderungen finden nur bei guten Witterungsbedingungen statt. Aktuelle Informationen dazu gibt es auf der Webseite.
Termine: Jeden Freitag und Samstag im März, jeweils ab 18.30 Uhr (Ende offen)
Ort: Rauendahlstr. 55, Hattingen Kosten: 5 Euro Erwachsene/Kinder

Weitere Infos und Anmeldung: wildnisschule-ruhr.de

 

 

 

Bildnachweis: ©Grünschnabel/Janina Peitz

GRÜNSCHNABEL
Erlebnistage mitten in der Natur
Kindern die Natur näherbringen und sie dafür begeistern, das möchte die Natur- und Umweltpädagogin Janina Peitz. Dazu stöbert sie mit ihnen durch Wald, Wiesen und Bäche und hat rund um die Osterzeit ganz besondere Angebote. In der ersten Ostferienwoche (25. bis 28. März) lädt sie zu einer Waldferienfreizeit ein. Vier Walderlebnistage warten auf die Teilnehmer. Dabei dreht sich alles rund um das Thema „Superhelden“. Die Kinder erleben den Wald als regelrechten Superhelden, der ungeahnte Fähigkeiten besitzt, dennoch sensibel ist und voller faszinierender Wunder steckt. „Waldbaden mit Kindern“ steht am Sonntag, 7. April, auf dem Programm. Dabei handelt es sich um das Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Kinder sind von Natur aus die besten „Waldbademeister“. Beim Waldbaden lernen sie den Wald auch als Ort der Regeneration, Entspannung und Ruhe kennen und nehmen ihn als schützenswerten Lebensraum wahr. Und auch in 2024 sind die Naturdetektive wieder unterwegs. Hier erleben Kinder im Alter ab sechs Jahren die Natur nicht nur hautnah und mit allen Sinnen, sondern beschäftigen sich bei jeder Veranstaltung auch intensiv mit einem spannenden Thema. Sie erleben die Vielfalt des Natur- und Umweltschutzes im direkten Kontakt zur Flora und Fauna.
Termine:
Walderlebnistage: 25. bis 28. März, 8.30 bis 15 Uhr; Ort: Forsthaus Kurk, Hagen (Kettelbach), Kosten: 200 €
Waldbaden für die Familie: 7. April, 10 bis 14 Uhr; Ort: Hohenstein Witten; Kosten: 39 Euro/Familie
Naturdetektive: 27. April, Kräuterkurs am Harkortberg Wetter; 17. Mai, Fledermausexkursion, Witten Hammerteich; Kosten: 42 Euro, 30% Geschwisterrabatt

Weitere Infos:gruenschnabel-natur.de

 

Bildnachweis: ©Michael Bahr

WESTFÄLISCHE SALZWELTEN
Wie lebte es sich damals im Sälzerort Sassendorf?
Sole und Salz beeinflussen die Region rund um Bad Sassendorf schon seit vielen Jahrhunderten. Noch vor 200 Jahren sah das Leben dort ganz anders aus: Dort, wo heute Menschen hinreisen, um gesund zu werden, rauchten früher lange Schornsteine, die zeigten, dass in den Salinen Salz hergestellt wurde. Doch wie kam man früher an das weiße Gold? Bei einer aufregenden Entdeckungstour durch das heutige Bad Sassendorf können die Kinder in den Osterferien in den Westfälischen Salzwelten Zeugnisse vergangener Zeiten entdecken und dabei selbst sehen, welchen Einfluss die Geschichte heute noch auf den Ort nimmt. Denn während man Salz heutzutage einfach im Supermarkt kaufen kann, ist gar nicht mehr vorstellbar, wie anstrengend es tatsächlich war, das Salz über echten Flammen zu sieden und damit zu handeln. Spielerisch schlüpfen die Kinder in andere Rollen und lernen so Berufe kennen, die heute schon ausgestorben sind. Wie erkannte man den Nachtwächter der Saline und welche Aufgaben hatte der Gradierer übernommen? Gemeinsam erkunden die Kinder auf den Spuren des weißen Goldes das Muse um und den Ort, setzen sich kreativ mit dem Alltag in einer historischen Saline auseinander und erforschen den Einfluss, den das Salz einmal auf den Ort und die gesamte Region nahm und auch noch nimmt.
Termine: 25. bis 28. März und 2. bis 5. April, jeweils 10 bis 13 Uhr
Kosten: 65 Euro pro Kind, Knaxianer: 10 % Ermäßigung
Sonstiges: 24. März, 14 bis 15.30 Uhr: Familienführung „Salz, Sole und Moor für Groß und Klein“, Führung im Eintrittspreis enthalten

Weitere Infos: westfaelische-salzwelten.de

 

Bildnachweis: ©Vera Gorissen

ZOO KREFELD
Tierische Ferienbetreuung
Mit einem speziell gestalteten Angebot für Kin der ab sechs Jahren wird eine Ferienwoche im Zoo Krefeld zu einem erlebnisreichen und lehr reichen Highlight. Hier können die Kids die fas zinierende Welt der Tiere hautnah erleben. Der Ferienzoo bietet nämlich nicht nur die Möglich keit, exotische Tiere zu bestaunen, sondern auch sie bei Führungen näher kennenzulernen. Von Nashörnern über Gorillas bis zu Schmetterlingen – da gibt es Tiererlebnisse für jeden Geschmack. Erfahrene Betreuer vermitteln den jungen Entde ckern spielerisch wertvolles Wissen über die Tier welt. Lernen wird dabei zu einem spannenden Abenteuer, während die Kinder die Geheimnisse des Zoos erkunden. Neben den faszinierenden Tiererlebnissen gibt es auch viel Zeit für Kreativität beim Basteln, Malen und Geschichten erfinden.
Termine: 25. bis 28. März (Tiergruppen, Systematik, Evolution) und 2. bis 5. April (Asien/Afrika/Australien), täglich von 10 bis 13 Uhr
Alter: Schulkinder von 6 bis 13 Jahren (nicht für Vorschulkinder)
Kosten: 83 Euro/Woche inkl. Eintritt
Anmeldung (erforderlich): zoofuehrungen@zookrefeld.de; 02151 – 955 213

Weitere Infos: zookrefeld.de

 

Bildnachweis: Dirk Rose

ZECHE ZOLLVEREIN
Saisoneröffnung mit vielen Angeboten
Auf der Zeche Zollverein in Essen wird der Frühling begrüßt: Am 24. März gibt Zollverein den offiziellen Startschuss für ein weiteres Jahr voller Erlebnisse und Freizeitspaß. Zur Feier des Tages können sich Besucher auf viele kostenfreie Angebote auf dem ganzen Gelände freuen. Die ansässigen Gastronomien und ein Foodtruck-Ange bot sorgen für die Verpflegung. Auch PACT ist dieses Jahr wieder mit dabei und öffnet sei ne Türen: Bei Touren durch die ehemalige Waschkaue wer den besondere Einblicke in die Räumlichkeiten und die Geschichte des Hauses gewährt, und Lichtshows zeigen, was heute zwischen den Kacheln alles möglich ist. Zudem wird im Foyer zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Das vollständige Programm ist auf der Webseite zu erkunden.
Weitere Infos: auf-zollverein.de

 

Lernstudio Wattenscheid / „Blau-Weißer Bewegungsraum“ / Kumpel Events
Osterferiencamp für Kinder der 1. – 4. Klasse
Gemeinsam mit dem VFL Bochum “Blau-Weißer Bewegungsraum” und Kumpel Events wird das Lernstudio Wattenscheid in der 2. Ferienwoche ein Feriencamp unter dem Motte “Ferien fantastisch mit Sport, Spiel & Rätsel” im Gemeindezentrum MagMa in Wattenscheid Höntrop durchführen. Das Bewegungsprojekt des VfL Bochum wird dabei für sportliche Aktivitäten sorgen und das Lernstudio Wattenscheid bringt mit Sprach- und Rechen-Rätselstationen durch Denksportaufgaben das Gehirn der Kids zum arbeiten. Die dritte Station von Kumpel Events präsentiert Spiele, die die Knobel-, Geschicklichkeits- und Bewegungsfähigkeiten herausfordern. Es wird jeden Tag eine warme Mahlzeit zum Mittag geben und ganztägig Obst, kleine Snacks und Wasser.
Termin: 2. – 5. April, jeweils von 9 bis 16 Uhr
Kosten: 45 Euro

Hier geht es direkt zur Anmeldung!

 

MUTTENTALFEST
Familienspaß in der Wiege des Ruhrbergbaus
Am Sonntag vor Ostern plant die Stadtmarketing Witten GmbH wieder das beliebte Muttentalfest. Zusammen mit Museen und Institutionen im Muttental gibt es von 11 bis 18 Uhr ein buntes und vielfältiges Familienprogramm mit (Mitmach-)Aktionen, die die Themen Ostern und Bergbau vereinen und zudem die Industriekultur beleuchten. Dazu gibt es musikalische Unterhaltung und köstliche Leckereien. Mit dabei sind u.a. die Naturschutzgruppe Witten, das LWL-Museum Zeche Nachtigall, das Bethaus der Bergleute und das Zechenhaus Herberholz. Erstmals ist Shona-Art auf Schloss Steinhausen mit dabei. Die kleinen Entdecker und Entdeckerinnen können sich auf eine Osterolympiade mit spaßigen Spiel- und Bastelstationen entlang der teilnehmenden Standorte freuen. Aufgrund der begrenzten Parkplatzsituation wird ein Shuttle-Bus zur Anreise zum Muttentalfest angeboten.
Termin: 24. März, 11 bis 18 Uhr
Kosten: kostenlos

Weitere Infos: stadtmarketing-witten.de

 

 

 

Julia Schröder
Author: Julia Schröder

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Kalender
Loading...