Das Familienmagazin fürs Ruhrgebiet

Das neue ODYSSEUM ist für alle da

Odysseum: Mann und zwei Kinder mit VR Brillen
Bildnachweis: ©vertigo, Ludgar Schmidt

Spiel, Spaß, Bewegung, Lernen – 12 Highlights für drei Generationen im ODYSSEUM

Das neue ODYSSEUM in Köln Kalk hat am 25. Juni 2021 seine Türen für Besucher geöffnet – modern, interaktiv, analog und digital. Neu ist der modulare Aufbau. Zwölf unterschiedliche Highlights bieten jetzt drei Generationen die Möglichkeit der Wahl. Und dies immer wieder neu. KitaKinder, Schulkinder, Teenager, Eltern und Großeltern können sich individuell entscheiden,
was wem wann am besten passt. Von den Ravensburger Spielewelten in den Jungle Run, vom MUSEUM MIT DER MAUS in die 3D Streetart Gallery, aus der virtuellen Welt der SPREE Arena zum analogen Rollschuhlaufen in Roll and Move ist alles möglich, um nur einige Beispiele aufzuzählen.

Analog und digital verbinden

Lernen und Freizeitgestaltung sind im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung einem erheblichen Wandel unterlegen, virtuelle Welten und digitale Spiele aus den meisten Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Und auch viele Erwachsene haben ihre Begeisterung dafür entdeckt. Im ODYSSEUM ist es nun mit Spaß und Spiel möglich, sowohl analog und digital zu verbinden, als auch immer wieder körperliche Bewegung zu integrieren.

So bewegt man zum Beispiel bei SisyFox einen überdimensionalen Trackball mit Sensoren, trainiert dabei den gesamten Körper und steuert damit einen Fuchs auf einer großen Leinwand. In der Paint2Life Zeichen-Kapsel können bereits Vorschulkinder analog Meereslebewesen malen, diese selbst einscannen und sie auf diese Weise Teil eines riesigen digitalen Aquariums werden lassen. Neu im ODYSSEUM ist auch, dass es zusätzlich ältere Kinder anspricht.

Gemeinsames Spielen in den Ravensburger Spielewelten macht genauso von 5-99 Jahren Spaß, wie im SteineGarten mit der ganzen Familie aus den beliebten Klemmbausteinen eine Stadt zu erschaffen und die riesigen Modelle der BRICKLIVE SAFARI zu bestaunen. Und warum sollte man nicht gemeinsam mit den Großeltern den Mars besiedeln oder Familienfotos der anderen Art aus der 3D Streetart Gallery mitnehmen?

Das ODYSSEUM bleibt mit dem MUSEUM MIT DER MAUS weiterhin MINT-Lernort

Und auch die Maus lädt bereits die Kleinsten ein, sich im Programmieren zu üben. „Quasi zum Geburtstag der Maus haben wir das MUSEUM MIT DER MAUS gestalterisch erneuert, vor allem aber präsentieren wir zur Wiedereröffnung viele neue Themen, Exponate und Bereiche. An einem Exponat gehen wir der Frage nach, wieso es eigentlich Jahreszeiten gibt. An einer anderen Stelle können die Kinder einen echten Forschungsroboter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS programmieren“, so Dr. Julia Erber-Schropp, Geschäftsführerin der Stiftung Wissen der Sparkasse KölnBonn.

Das ODYSSEUM bietet, in Zusammenarbeit mit der KölnBusiness, für den digitalen Bereich innovativen Unternehmen Platz im neu entstandenen Coworking-Space. Als neuer Standort für Technologieentwicklung im Bereich Games und Edutainment vernetzt das neue ODYSSEUM nicht nur Entwickler miteinander, sondern diese auch direkt und unmittelbar mit den Zielgruppen.

Mehr Infos gibt es hier .

 

Weitere Tipps für Familien lesen Sie im “Hier im Revier”.

Julia Schröder
Author: Julia Schröder

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Kalender
Loading...